Alle Artikel mit dem Schlagwort: ayurvedisch

Wirsingkohl mal anders

1 Wirsingkohl klein schneiden, aber auch nicht zu klein mit Sesam- und Rapsöl anbraten. Darf gern an einigen stellen dunkel werden. 1 EL Garammarsala 1 EL Kreuzkümmel 1 EL Salz Bedarf Pfeffer 2 Liter kochendes Wasser dazugeben und kochen lassen. 1-2 gr. Karotten kleingeschnitten 5 Kartoffeln kleingeschnitten 1 handvoll Reis reintun und mitkochen. ca. 30 Min. kochen lassen und gegebenfalls abschmecken. Guten! Im Wirsing sind enthalten: Im Wirsing enthalten sind unter anderem: Vitamin E Vitamin C B-Vitamine Kalium Eiweiß Phosphor Mangan Flavonoide Carotinoide (Provitamin A) Vitamin K Folsäure Senfölglykoside da brauchst du keine Vitamin Tabletten 🙂  

Kurkuma Milch und Kurkuma Paste

Ayurveda Rezept für den Winter und besonders für dein Agni: Im Sommer kannst du sie auch mit Eiswürfeln als Erfrischungsgetränk zubereiten. Kurkuma Milch: Zutaten für einen Becher: 1/4 TL Kurkuma Pulver oder frisch klein gehackt 1/4 Liter Getreidemilch 1/4 TL Zimt oder eine Zimtstange 3 Nelken Prise gemahlenen Pfeffer o. 3 Pfefferkörner (noch besser Pippali zu bestellen über www.cosmoveda.de z.B.) 1 Kardamom Kapsel geöffnet Alles einige Minuten aufkochen lassen und genießen. Wenn du viel Kurkuma zubereiten möchtest, dann emfpehle ich dir die Kurkuma Paste herzustellen: Zutaten: 1/4 Tasse gemahlenes Kurkuma in Bio-Qualität (gibt es in jedem Bioladen oder Reformhaus) 1/2 Tasse Wasser Zubereitung: Gebt beide Zutaten in einen Topf und lasst sie auf niedriger Hitze zu einer Paste köcheln. Die ganze Zeit immer schön mit einem Holzlöffel umrühren, bis die Konsistenz dicklich aber nicht fest wird. Dauert circa 2-4 Minuten. Wirkung: Ich habe hier mal den Link von Wikipedia. Hier wird sehr eindrucksvoll über Kurkuma berichtet. Ich könnte stundenlang darüber erzählen und berichten, wievielen Menschen und natürlich auch mir, gerade dieses Getränk so geholfen hat. Aber …

Grundrezept Kuchenteig

Viele fragen mich immer, wie ich denn Kuchen ohne Eier und Butter machen. Und deswegen hier einfach mal ein Grundrezept von meinem Kuchenteig, mit welchem ich am liebsten Obstkuchen backe. Zutaten: 135g Magerine (Alsan), wenn du Öl nimmst, dann bitte nur 100g 240g Mehl
1 30g Zucker 1 Tüttchen Vanillezucker Prise Salz 1-2 TL Backpulver 0,5-1TL Natron und nun kommts:
 entweder 250g Apfelmus oder 400g Seidentofu.
 Wenn es alles zu flüssig wird, dann bitte mehr Mehl zutun. Ich nutze meist eingemachte Äpfel, wir haben wieder soviele von den wilden Bäumen gepflückt, das reicht und ich kann entscheiden, wieviel Zucker ich beigebe. Alles in Thermomix oder anderen Mixer Variationen: und am Schluss 2 handvoll Rosine dazu. Man kann auch daraus einen Schoko Kuchen machen. 180 Grad den Umluftofen vorheizen und 50 Minuten backen – je nachdem. Manchmal braucht er auch 60 Min. Bon Appetit!!! Ayurvedisch sehr zu emfpehlen um 16h bei zuviel Vata und/oder Pitta, aber auch sonst natürlich 🙂

Rote Beete Suppe und Tomaten Kichererbsen Kokos Curry

Rote Beete Suppe: Rote Beete (vakuuminiert) 1 TL Kreuzkümmel 1 TL Garammarsala Pfeffer (nicht zu wenig) 1 TL Brühe mildes Curry für 2-3 Pers.: 4 Tomaten geachtelt Kichererbsen (ich koche immer die getrockneten mit dem Schnellkochtopf und mache gleich eine große Portion für mehrere Tage oder für leckeren Humus) 1 Dose Kokosmilch 1 EL Kurkuma Paste (selbstgemacht) 1 TL Curry 1 TL Brühe Salz & Pfeffer nach Bedarf Diese Rezepte entstehen während der Panchakarma-Kur mit meiner Kundin. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, dann schau hier mal: Panchakarma Kur Online Tagebuch