Alle Artikel mit dem Schlagwort: Tee

Der Wundertee

1 Zitrone 1/2 – 1 TL Kurkuma Messerspitze Pippali (zur Not geht auch Pfeffer) Ein großes Stück Ingwer geschält und in Scheiben geschnitten Süße deiner Wahl (von Agavendicksaft, Dattelsüße, Zucker, aber bitte wirklich süßen, denn das ist in diesem Falle wichtig, wenn auch nur in Maßen natürlich) 1,5 L kochendes Wasser fertig ist der Wundertee, der alles in Null komma Nix wegheilt. Ich lag total flach die letzten Tage und habe ihn literweise getrunken. Einfach super. Das Antibioteka aus der Natur. Vor längerem hatte ich schon mal einen Artikel über die Wunderpflanze Kurkuma geschrieben:  Die Kurkuma Milch oder auch die goldene Milch genannt.

Yogi Tee selbstgemacht

Ayurvedischer Gewürztee auf ca. 1,5-2 l Wasser: (Ihr könnt mit den Gewürzen spielen, je nachdem welches Dosha ihr besänftigen möchtet oder stärken) [Tweet “Yogi Tee selbstgemacht – deinem Dosha entsprechend”] 5-10 Ingwerscheiben (frisch) 2-4 gemahlene schwarze Pfefferkörner (Achtung: kann schnell mal sehr scharf werden) 1 kleine Knoblauchzehe, geviertelt (besonders gut bei Erkältung) 1 Stück Zimt, ca. 4cm lang 5 grüne Kardamonkapseln, aufbrechen 1 TL Fenchelsamen 4 Nelken ½ TL Süßholzraspel oder ein kleines Stück (bei Bluthochdruck eher weglassen) Alles mindestens 10, besser 20 Minuten auf kleiner Flamme kochen, danach durch ein Sieb gießen und mit Agavendicksaft süßen (1-2 EL) Wer mag, kann anschließend etwas Milch oder Soyamilch (mit Vanillegeschmack ist lecker) dazugeben, max. ½ Liter. Auch gut: vor dem Absieben zusätzlich für eine Minute schwarzen Tee im nicht mehr kochenden Gewürztee ziehen lassen