Alle Artikel mit dem Schlagwort: Yin Yoga

Was ist Yin Yoga?

Yin Yoga ist ein ruhiger, tendenziell passiver Yogastil, der hauptsächlich im Sitzen oder Liegen praktiziert wird. Yin und Yang gehören immer zusammen. Im Yin Yoga geht es vor allem darum, in die Asanas hinein zu entspannen und den Atem frei fließen zu lassen, um auf diese Weise zu innerer Ruhe zu kommen und unterschwellige Spannungen in den inneren Organen und Muskelpartien loszulassen. Yin Yoga eignet sich damit besonders als Ausgleich zu eher bewegungsorientierten Yoga-Praktiken, um tiefe Selbstwahrnehmung und Entspannung zu erfahren. Yin und Yang sind zwei Kräfte innerhalb der Dualität unserer Welt und können also nicht getrennt werden. Sie gehören zusammen und sind miteinander verschlungen. Von daher wird es eine reines Yin Yoga nicht ohne Yang-Aspekte geben können und umgekehrt. Das Symbol des Yin und Yang zeigt dies dem Betrachter mit den Punkten innerhalb der jeweiligen Kraft. Yin Yoga und Yang Yoga Die Ausdrücke Yin Yoga und Yang Yoga stammen aus dem Chinesischen. Yin und Yang stehen für das Weibliche und das Männliche. Als männlich, als Yang, wird Leistungsorientierung, Anspruchsorientierung, das Dynamische, das Extrovertierte gesehen. …

Faszien – 2 interessante Videos

Das Thema Faszien habe ich immer wieder in meinen Yoga Unterricht mit einfließen lassen. Diese beiden Videos erklären sehr gut und zeigen verschiedene Möglichkeiten auf, wie man bzw. was man alles machen kann, wenn man Probleme mit den Faszien hat. Meist sind Verspannungen im muskulären Bereich immer ein Zeichen dafür, dass man eben auch ein Problem mit den Faszien hat. Die Blackroll und auch viele wunderbare Yoga Übungen können dort die Blockaden lösen und auf Dauer helfen. Auch Marma Massagen können dort sehr guten Einfluss nehmen. Wieviele Möglichkeiten es gibt und eben auch die wissenschaftlichen Erklärungen könnt ihr hier in diesen sehr interessanten Videos sehen.